Herzlich Willkommen bei Neo-Oriental!

Nina Poethen Bauchtanz

Auge Salemualeikum

Seit 25 Jahren lebe und tanze ich den, wie ich ihn auch nenne: „Tanz der Tänze“. Bauchtanz ist meine Leidenschaft - Bauchtanz zu unterrichten meine Berufung. Ich würde mich freuen, diesen faszinierenden Tanz mit Ihnen teilen zu dürfen.

Herzlichst Ihre Nina Poethen

Mein Unterricht für Beginner, Geübte, Fortgeschrittene und Profis

Auge Bauchtanz-Unterricht

Inhalte Gruppenunterricht

  • Warm-Up, Basiselemente, Elementverbindungen
  • Kombinationen, traditionelle/moderne Bewegungen
  • Choreographie
  • Improvisation
  • Tanzen mit perkussiver Begleitung
  • Tanzen mit Tanzaccessoires wie Schleier, Zimbeln oder Stock
  • Näherbringung unterschiedlicher Orientalischer Musik plus Text-/Sinnübersetzung
  • Einführung in die Kultur und Ästhetik des Orientalischen Tanzes
  • Gesundheitsorientiertes Cool-Down
Pro 60 Minuten-Lektion bei 5-25 Schüler: pro Person 15-8 Euro*
Bauchtanz

Inhalte Einzelunterricht

  • Warm-Up
  • Komprimiertes Erlernen bzw. Vertiefen des Bauchtanz-Vokabulars
  • Fokussierung auf die Bedürfnisse des Schülers, Erarbeiten seines Tanzstils
  • Herausarbeiten und variieren von speziell zum Schüler passenden Elementen
  • Solochoreographie
  • Cool-Down
  •  
  • Auftritts-Coaching plus Kostüm- und Musikauswahlberatung / auf Wunsch
  • Live-Trommel-Tanztraining / auf Wunsch
  • Verwendung von Tanzaccessoires / auf Wunsch

Pro 60 Minuten-Lektion: 60 Euro*

*Die Beträge beziehen sich auf Unterricht in München (inkl. Raummiete) u. die Personenanzahl, außerhalb nach Absprache.

Offene Gruppen

Auge Bauchtanz am Vormittag

Laufender Kurs für alle Stufen
Info siehe Bauchtanz – Unterricht („Inhalte Gruppenunterricht“)
Mit bis zu 8 Schüler/innen

Kurs

Auge Bauchtanz am Abend

Beginn nächster 10-er Block am 19. Mai 2016 (Kleingruppe)
Teilnahmevoraussetzung: Niveau ab Basiskenntnisse
10-er Block Termine:
19. Mai - 2.Juni - 9.Juni - 16.Juni - 23.Juni - 30. Juni - 7.Juli - 14. Juli - 21.Juli - 28.Juli 2016
Weitere Infos siehe Bauchtanz – Unterricht „Inhalte Gruppenunterricht“

Kosten: Gesamtblock (10 Stunden a 60 min) 150 Euro, ermässigt 130 Euro
Zahlbar am Kursbeginn oder in Raten
(Ermässigung für Schüler, Studenten ...: bitte hierfür Nachweise bringen)

Bitte bei Interesse kurz per , über
oder telefonisch (089 / 272 723 32) anmelden, ich sende eine Bestätigung zurück, danke!

YouTube Kanal "Heart of the Orient"

Auge Bauchtanz Videos

Bauchtanz-Kurs oder Bauchtanz-Schnupperstunde verschenken

Auge Geschenk-Gutschein

Ich führe ein in die Welt des Bauchtanzes, zeige die wunderbaren symmetrischen Figuren der Acht (8), die beschwingten Kicks und Drops, den grossen Hüftkreis - auch Sonnenkreis genannt, den beliebten Kamelgang und natürlich den rasanten Shimmy, und noch vieles mehr..

Gutschein für eine Bauchtanz - Schnupperstunde: 1 Stunde - 60 Euro (inkl. Raummiete in München)

Gutschein für einen Bauchtanz-Kurs - 6 Einzelstunden: 6 Stunden - 330 Euro (inkl. Raummiete in München)

Bauchtanzunterricht als Firmenevent .

Bauchtanz und Bühne

Auge Veranstaltungs-Bauchtanz

Professionelle Bauchtanz - Performance „Neo-Oriental“ (Nina Poethen) für Kultur- und Bühnenveranstaltungen.

Abendfüllende Veranstaltungen unter Einbindung weiterer Künstler mit passendem Licht- und Tonkonzept.

Skarabaeus Photos

  • Bauchtanz

    „Soiree Orientale“ ๏ Veranstalter: Gruppe Nesimah - Mai 2007 © Gunnar Möhl (li), © FOGU-R.Gutzmer (re)

  • Bauchtanz

    „Soiree Orientale“ ๏ Veranstalter: Gruppe Nesimah - Mai 2007 © Gunnar Möhl

  • Bauchtanz

    „Quiet Stars“ Schlossberghalle Starnberg ๏ Veranstalter: Nina Poethen - Mai 2009 © Roland Noll

  • Bauchtanz

    „Quiet Stars“ Schlossberghalle Starnberg ๏ Veranstalter: Nina Poethen - Mai 2009 - Flötist: Freddy Engel © Roland Noll

  • Bauchtanz

    „Fluidum Orientale“ ๏ Veranstalter: Burgi Ziegerhofer - 2002 © Constantin Angelescu Monteoro

  • Bauchtanz

    „AnderArt“ Odeonsplatz München ๏ Veranstalter: Münchner Kulturreferat - Sept. 2003 - Karem Mahmoud (Tabla, li), David Jäger (Sax, re) © Walbi Vervier

  • Bauchtanz

    Hair/ Makeup: Heike Pfaar - Jan. 2002 © Peter Vervier

  • Bauchtanz

    „Sommerfest EineWeltHaus“ ๏ Veranstalter: EineWeltHaus - Juni 2005 © Gabriele Braun

  • Bauchtanz

    „Afrikatage“ Theatron im Olympiapark München ๏ Veranstalter: Medhat Abdelati - Mai 2005 © Roland Noll

  • Bauchtanz

    „NeoDruma“ - Nov. 2004 © Peter Vervier

  • Bauchtanz

    „Soiree Orientale“ ๏ Veranstalter: Gruppe Nesimah - Mai 2007 © Gunnar Möhl

Presse

Ankh Tanz-Oriental

"Die Musiker Constantin A. Monteoro (Keyboard, E-Baß) und Houari Semmah (Gesang, Bongo) lieferten den tönenden Rahmen, die musikalische Untermalung für den fliegenden Klangteppich für Nina Poethen und ihre phantasiereiche Performance Neo Oriental, ein Gesamtkunstwerk aus sphärischen Klängen, extravagantem Kostüm und beeindruckenden Tanzsequenzen."

Ankh Halima (Fachmagazin)

"Unter dem Umhang kommt schließlich Nina hervor, in einem modernen extra-vaganten OT-Kostüm. Schöner Körper, schöne Bewegungen, hohe Musikalität. Der "Gänsehautfaktor" ist für mich bei dieser Tänzerin besonders hoch."

Ankh Münchner Merkur

"Ausdrucksstark der Neo-Oriental, bei dem Nina Poethen Tanz und Schausspiel vereinte. Hierfür mixte sie Orient-Tanz und arabischen Gesang mit darstellerischen Akzenten und stilistischen Mitteln, wie etwa dem Schleier."

Ankh SZ

"Ihr Auftritt vereinte Ausstrahlung und Präzision der Bewegung und riss das Publikum zu stürmischem Applaus hin."

Ankh Halima (Fachmagazin)

“Sie meisterte ihren Part mit Charme und Erotik, und konnte so die erhitzten Gemüter in rhythmischen Applaus umwandeln.”

Ankh www.ari-magazin.de

Nina Poethen – eine Tänzerin auf ihrem Weg in die eigene Welt

NINA, WIE KAMST DU ZUM TANZ?
Mit fünf Jahren entdeckte meine Mutter plötzlich, wie ich Melodien am Klavier nach klimperte und, obwohl meine Eltern noch sehr jung und nicht gerade reich waren, finanzierten sie mir von da an Klavierunterricht. Eine Freundin aus Israel/Palästina zeigte mir später einen Folkloretanz, und da war ich auch schon nach Tanzen süchtig geworden, so mit 12. Orientalischen Tanz-Unterricht nahm ich dann mit 17, weil ich mich total in die orientalische Musik verliebt hatte. 3 Jahre lernte ich türkisch und tanzte intensiv in zwei türkischen Folkloregruppen. Eine alte Schulkameradin sagte vor kurzem: Nina, weisst du noch, als du gesagt hast, wenn es nach dir ginge müssten alle deutschen Bürger Türkisch lernen?

ICH HABE GEHÖRT, DU BIST AUCH SCHAUSPIELERIN.
Nach einer abgeschlossenen Schauspielausbildung, die ich mir mit meinen Tanzauftritten finanzierte, schauspielerte ich, auch in Filmen und Performances, nahm Gesangsstunden und sang in Musicals. Ich konnte aber die stärkste Magie immer im Orientalischen Tanz für mich fühlen und entschloss mich vollends für ihn.

WIE LÄUFT DIE ARBEIT HIER IN DEUTSCHLAND?
Ich habe hier zahlreiche und auch wunderschöne Auftritte gehabt, im TV, oder zum Beispiel im Circus Krone, in der Zenith-Halle im Vorprogramm von Khaled vor 4000 jubelnden Menschen, oder auch im Carl-Orff-Saal, den ich sehr mag – träumte mich aber immer wieder nach Ägypten wegen der Möglichkeit als Tänzerin mit eigenem Orchester aufzutreten, welches ich hier bedauerlicherweise nicht fand.

HAST DU ES DENN IM AUSLAND VERSUCHT?
Neben den näheren Nachbarländern, wo ich tanzte war die interessanteste Erfahrung aber London, wo ich u.a. im “Kitkat“ mit einer libanesischen Musikgruppe auftrat, und der renommierte Flötist Bashir Abdel 'Aal mir das Kompliment machte, er hätte noch nie erlebt, dass eine Tänzerin ohne gemeinsame Proben so perfekt die Musik verstehen und tanzen konnte. Sein Bruder, der berühmte Geiger Aboud Abdel Aal wollte mir ein Engagement in Dubai vermitteln, aber aus behördlichen Gründen klappte es nicht. Aber mittlerweilen habe ich das schöne Münchnerland für mich erkannt, und kann das Leben hier und die Einflüsse auch im Zusammenhang mit anderen Künsten und kulturellen Möglichkeiten sehr schätzen, und es als Chance sehen, hier weiter an meinen Projekten, an der spannenden Verschmelzung von Orient und Okzident zu arbeiten.

WIE SIEHT DEINE FAMILIE DEINEN BERUF?
Da habe ich grosses Glück! Meine Mutter Walbi Vervier ist Kunsterzieherin und malt, mein Vater Mischa Poethen hat eine dichterische Begabung, mein Stiefvater Peter Vervier oder auch zweiter Vater ist Fotograf und hat mich meine ganze Laufbahn hindurch damit unterstützen können. Auch mein Lebensgefährte C. A. Monteoro stellt mir seine Kreativität zur Verfügung und erarbeitet mit mir Veranstaltungskonzepte mit Musik und Videokompositionen.

DAS HÖRT SICH ALLES AUFWENDIG UND TEUER AN, TANZT DU AUCH IN KLEINEREM RAHMEN?
Der Rahmen ist nur so klein, so klein der Respekt ist. Solange alles stilvoll abläuft, wäre es auch im kleinsten Beduinenzelt schön zu tanzen.

MÖCHTEST DU DEN LESERN NOCH ETWAS SAGEN?
Ich habe ein paar Zeilen gedichtet, die für mich das Wichtigste ausdrücken: